Blog-Archive

Twitter wieder benutzbar machen

Jetzt mal etwas ganz anderes: Die Umstellung auf das neue Web-Interface bei Twitter finde ich ja schon fürchterlich, aber ich hatte mich halbwegs dran gewöhnt.

Aber jetzt wurde auch noch das Menü geändert. Statt Erwähnungen und Retweets kommt da jetzt dieses Aktivitäts-Zeug. Irgendwer hat sich bestimmt was dabei gedacht. Aber ich kann absolut nichts damit anfangen. Mich interessiert nicht, wer wem folgt und wer wen favt usw. Das ist einfach nur wildes, belangloses Gezappel. Was ich von Twitter erwarte, ist viel Information in überichtlicher Form, und zwar so, dass ich selbst bestimmen kann, was für mich relevant ist und was nicht.

Die Leute, denen ich folge, habe ich sorgfältig ausgewählt. Deren Retweets sind meine wichtigste Informationsquelle. Das will ich sehen. Die Timeline ist zu voll mit sinnlosen Tweets und unter Aktivität sehe ich nur wildes Geflimmer.

Aber die alten Listen existieren noch. Sie sind nur nicht mehr verlinkt. Deshalb habe ich sie als Lesezeichen gespeichert und kann mich endlich wieder über andere Sachen aufregen.

Das erste Lesezeichen zeigt auf https://twitter.com/#!/mentions für die Erwähnungen, daneben habe ich einen Ordner angelegt, in dem die Links für die Retweet-Listen gespeichert sind:

https://twitter.com/#!/retweets_by_others
https://twitter.com/#!/retweets
https://twitter.com/#!/retweeted_of_mine

Perfekt wäre natürlich ein Plugin für Chrome und Firefox, mit dem sich die alte Navi wieder herstellen lässt. Mal sehen, ob ich dazu komme, ist ja nicht kompliziert.

Mir ist bisher auch kein alternativer Twitter-Client begegnet, der diese Listen übersichtlich anzeigt. Wenn Ihr einen wisst, schreibt bitte einen Kommentar.
 
Update 13.02.2012:

Twitter hat mit dem jüngsten Update des Web-Clients weiter daran gearbeitet, die Oberfläche unbenutzbar zu machen. War Twitter ursprünglich ein sehr nützliches Werkzeug zur Verbreitung von Nachrichten, entwickelt es sich langsam zu einem Klicki-Bunti-Socialmediadings. Wo genau der Nutzen für den User liegt, kann ich zur Zeit nicht erkennen.

Die oben erwähnten Retweet-Listen sind jetzt auf jeden Fall nicht mehr erreichbar.

Die Anzeige der Direktnachrichten ist nun gut versteckt und extrem unübersichtlich.

Dazu kommen noch so nette Tricks wie vertauschte Buttons in der Retweet-Funktion, so dass man intuitiv erst mal daneben klickt.

Oben habe ich beschrieben, warum die Retweet-Listen für mich das wichtigste Feature sind. Die lassen sich jetzt nur noch mit einem Workaround wie einer externen App nutzen.

Dafür nutze ich jetzt erst mal http://timelinetweets.com – das sieht ganz brauchbar aus.

Wer eine bessere Lösung kennt, möge sich bitte melden.

Update 14.02.2012:
Die bessere Lösung heißt für mich im Moment HootSuite. Da lassen sich alle Listen anzeigen, Retweets, DM, Timeline, eigene Listen usw. Bis jetzt erst einen Tag getestet und mich nervt nur, dass der native URL-Verkürzer von Twitter (t.co) nicht nutzbar ist (zumindest habe ich noch keine Möglichkeit entdeckt).

Advertisements